Logo Engel
Christkinddorf Himmelpforten
Erstellt am: 2. September 2022

Bürger sollen mitreden: Himmelpforten städtebaulich weiterentwickeln

Infoveranstaltung in die Eulsete-Halle am 6. September 2022 um 18.00 Uhr.

Die Gemeinde Himmelpforten hat den Antrag auf Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm gestellt. Hiermit beabsichtigt die Gemeinde für die vorgesehene Entwicklung und Neuordnung des Gebietes Himmelpforten–Zentrum durch Modernisierung bzw. Umbau von Gebäuden und durch städtebauliche Aufwertung sowie Neuordnung öffentlicher Flächen, eine städtebauliche Sanierungsmaßnahme durchzuführen. Für die Gemeinde Himmelpforten bietet sich eine einmalige Chance in einem Förderzeitraum von 8 bis 10 Jahren Maßnahmen mit einem Volumen von 9 Mio. € bei einem Eigenanteil von 3 Mio. € sowie weiteren 3 Mio. € für private Investitionen umzusetzen.
Für die Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm ist die Fortschreibung des integrierten städtischen Entwicklungskonzeptes (ISEK) erforderlich. Dieses soll mit Bürgerbeteiligung geschehen. Dafür lädt die Gemeinde Himmelpforten am 06. September 2022 um 18.00 Uhr zu einer Infoveranstaltung in die Eulsete-Halle ein.
Nach einem Einleitungsvortrag der beauftragten Planungsbüros (BIG Städtebau GmbH, Cappel&Kranzhoff GmbH und Beks EnergieEffizienz GmbH aus Bremen) sollen die Bürger sich über die Pläne und Leitziele informieren. Den Interessierten wird die Möglichkeit zum Kommentieren gegeben. Schließlich geht es bei der Förderung neben der Aktivierung und Attraktivierung öffentlicher Flächen im Zentrum –angedacht ist hier z.B. die Beleuchtung an der B73 und die Umsetzung des Fahrradkonzeptes- auch darum das Wohngebiet Klosterfeld als „Sanierungsgebiet Energie“ auszuweisen.
Hierzu wird die Klimaschutzmanagerin der Samtgemeinde Britta Schieblon bei der Infoveranstaltung für Fragen zur Verfügung stehen.

cross