Logo Engel
Christkinddorf Himmelpforten
Suche
Generic filters
Exact matches only

Colours of Scotland

Am Sonntag, dem 01. August 2021 um 18:00 Uhr tritt die Kilkenny Band mit ihrem Programm „Colours of Scotland“ in der Eulsete Halle auf.
Kartenvorverkauf bei Sporthaus Bierschwall, Bahnhofstrasse 3.

Die Kilkenny Band aus Bohmte spielt ein vielseitiges irisches Repertoire von den bekannten Trinkliedern der Dubliners und schnellen Instrumentalstücken über tiefgründige Balladen bis hin zu einigen modernen Songs der Folkszene. Den 4 jungen Musikern ist dabei ihre Begeisterung für die Musik auf jedem Konzert anzumerken, die sich schnell auf das Publikum überträgt. Mit ihrer Musikalischen Vielfältigkeit treten sie auf den verschiedensten Events auf. Neben Stadtfesten und Kneipenkonzerten haben sie sowohl schon in Kirchen gespielt, als auch auf Mittelaltermärkten.

Auszug aus der Homepage https://jascha-kemper.de/ Kilkenny Band

Ein „Muss“ für alle Fans der irischen Musik!

Die Torpids treten am Sonntag dem 15.August 2021 von 11:00 - 15:00 in der Eulsete-Halle Himmelpforten auf.
Kartenvorverkauf bei Buch & Papier Peschel, Himmelpforten und TUI Reisebüro Drochtersen.
VVK € 15.- / Tageskasse € 17.- - Einlass ab 10:00

Getreu dem Motto "Spaß für alle" sorgen The Torpids mit Songs aus den 60er-Jahren und beliebten Hits aus den 70er- und 80er-Jahren für gute Laune beim Publikum. Ob bei Altstadtfesten, auf großen oder kleinen Bühnen oder im Vorprogramm von der Spider Murphy Gang oder Jürgen Drews - seit ihrem Comeback sind The Torpids von den Bühnen im Norden nicht mehr wegzudenken.

https://torpids.de/

Seit März dieses Jahres läuft beim Kreisel in Himmelpfortens Ortsmitte alles rund, jetzt soll die Mittelinsel ansprechend gestaltet werden. Blumen in den Ortsfarben Blau und Gelb sollen erblühen. Künstler sind aufgerufen, Vorschläge für eine Skulptur zu machen.

Die Vorschläge reichten von Masten mit Fahnen der Partnergemeinden, über eine Mönchsskulptur bis zu einer schmiedeeisernen Pforte. Besonders gut kam der Vorschlag von Heike Hellwege an. Sie möchte die Kreiselfläche mit insektenfreundlichen Blumen in Blau und Gelb bepflanzen. Der Blühzeitraum könne sich bei entsprechender Auswahl der Pflanzen von Januar bis in den Spätherbst erstrecken, so Hellwege. Sie sieht ihren Vorschlag als „Gegenentwurf zu den Schotterwüsten“. Als Blickfang könne die Mitte mit einem Herz aus Stahlband garniert werden, „aber das ist zweitrangig. Mit geht es in erster Linie um die Bepflanzung“.

Die Ausschussvorsitzende Elfi Steffen (SPD) wies darauf hin, dass, egal, was auf der Kreiselinsel installiert wird, es von allen Seiten gut erkennbar sein müsse, also nicht zu filigran sein sollte. Bürgermeister Reimers ergänzte, dass der Kreisel im Notfall überfahrbar sein müsse. Das verlange die Straßenbaubehörde. Also dürften keine größeren Hindernisse geschaffen werden. Eine Skulptur in der Mitte sei allerdings machbar.

Skulpturen-Suche: Nonnen statt Mönch

Sebastian Hintze (SPD) sprach sich für solch einen „Eye-Catcher“ aus, sein Parteifreund Michael Horeis fand den Mönch nicht schlecht, wies aber darauf hin, dass in Himmelpforten ein Nonnenkloster angesiedelt war. „Es müsste daher eine Nonne sein, das wäre mein Favorit.“ Kirsten Stüven-Diercks (CDU) könnte sich eine ähnliche Machart vorstellen, wie die hölzernen Krippenfiguren im Park der Villa von Issendorff. Ludwig Oellerich (CDU) mahnte, dass eine solche Figur mindestens zwei Meter groß sein sollte und gegen Diebstahl gesichert werden müsse. Schließlich schlug Frank Wassermann (CDU) vor, einen Ideenwettbewerb auszuloben und Künstler aus der Region gezielt anzusprechen. Einem entsprechenden Antrag wurde zugestimmt. Konsens war außerdem, dass das Pflanzkonzept von Heike Hellwege umgesetzt werden soll.

Auszug aus dem Stader Tageblatt vom 17.06.2021

Die Gemeinde Himmelpforten beabsichtigt die Fläche hinter dem Kreisverkehrsplatz in Himmelpforten (Gemarkung Himmelpforten, Flur 6, Flurstücke 95/10 und 88/11, Gesamtgröße ca. 2.800 m²) für eine Bebauung zu verkaufen.

Folgende Voraussetzungen sollten bei der Bebauung der Grundstücke erfüllt/berücksichtigt werden:

  • Bebauung laut Bebauungsplan Nr. 30 „Himmelpforten Mitte“
  • https://www.oldendorf-himmelpforten.de/service-nachrichten/bebauungsplaene/himmelpforten-26-37-u.a..php
  • Möglichkeiten für Ladengeschäfte im Erdgeschoss:
    • Büroräume, Cafè oder Restaurant, Apotheke
  • Möglichkeiten in der 1. Etage:
    • Arztpraxen, Therapieeinrichtungen (Fahrstuhl!)
  • Übrige Stockwerke:
    • Freie Gestaltung, evtl. Wohnungen/Seniorenwohnungen
  • Auch ein Hotel wäre denkbar
  • Das Erscheinungsbild des Gebäudes muss zum Ortsbild passen (Klinkerbau, gemischte Fronten)
  • Ausreichend Parkplätze, evtl. Tiefgarage
  • Bauherr/Investor muss nachweisen, dass ein Projekt dieser Größe umsetzbar ist
  • Baubeginn (Einreichung des Bauantrages) sollte umgehend nach dem Erwerb der Grundstücke erfolgen und die Bauzeit sollte nicht länger als 2 Jahre betragen

Interessierte können ein Kaufangebot für o. g. Grundstücke und einen Plan/Ansicht des geplanten Gebäudekomplexes abgeben. 

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an Herrn Bürgermeister Bernd Reimers, Gemeinde Himmelpforten, Mittelweg 2, 21709 Himmelpforten oder per E-Mail an B.Reimers@christkinddorf.de

Sollten Sie noch Fragen zu dem geplanten Projekt haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Reimers unter TelNr. 04144-2099-118 oder 0171-6465350.

Am 02.07.2020 erfolgte der 1. Spatenstich für den Bau des Kreisverkehrsplatzes in der Ortsdurchfahrt Himmelpforten durch die Gemeinde Himmelpforten gemeinsam mit der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Bauphase 0 (bis 12.07.2020)
Bauphase 1 seit 13.07.2020
Bauphase 2 ab Mitte Oktober
Fertigstellung am 15.03.2021

Danke für Ihr Verständnis während der Bauarbeiten!
Gemeinde Himmelpforten
Der Bürgermeister
Bernd Reimers

cross